Content Marketing Kosten – Teil 1

In dieser Beitragsreihe möchte ich über einen der wesentlichsten Punkte des Content Marketings sprechen: Die Kosten.

Kurz gesagt: Content Marketing ist aufwendig und teuer. Lassen Sie sich nicht einreden, dass man mit ein paar hundert Euros eine langfristig wirkende Content Marketing Kampagne aufsetzen kann.

Warum ist Content Marketing teuer? Hier die Kostentreiber:

  • Personalkosten für Konzeption, Texting und Onlinestellen der Beiträge
  • Einmalige oder laufende Kosten für die Publikation
  • Kosten für Bewerbung des Contents auf Social Media Plattformen wie Facebook

Die Kosten müssen zum Geschäft passen

Wir betreuen hauptsächlich KMUs wo wir besonders genau darauf achten, dass die Kosten für das Content Marketing auch zu den beworbenen Dienstleistungen und Produkten passen. Bereiche die nicht lukrativ sind, verdienen sich in der Regel auch kein aufwendiges Content Marketing.

Kosten einer Veröffentlichung

Im folgenden gebe ich übliche Kostenbereiche für die Erstellung, Veröffentlichung und Bewerbung von Beiträgen an.

Kosten für Konzeption, Texting und Onlinestellen eines Beitrags: 40€ – 300€

Einmalige Kosten um auf einem Medium veröffentlichen zu dürfen: 69€ – 500€

Kosten für die Bewerbung in Social Media: 10€ – 100€

Ergibt in Summe Kosten von 119€ – 900€ für einen durchschnittlichen Beitrag und damit sind keine Langtexte gemeint, sondern durchaus 300-500 Wörter Texte.

Bringt man also eine Folge von Heimwerkerbeiträgen heraus muss man mit Kosten von mehreren tausend Euros rechnen.

Diese Beiträge sollten so interessant sein, dass sie gelesen werden, ein Themenumfeld betreffen, welches mit den Dienstleistungen und Produkten der beworbenen Firma zu tun hat und natürlich passende Links auf die Start und Unterseite(n) enthalten.

Unsere Empfehlung im Fall von Content Marketing ist daher immer: mit einem Einstiegsbudget beginnen und parallel dazu Anpassungen auf der Webseite vornehmen. Wenn man die Sichtbarkeit der beworbenen Domain beobachtet sollte man über den Zeitraum von 6 bis 12 Monaten Verbesserungen sehen.
Diese Verbesserungen einzelner Bereich kann man nutzen um die Anstrengungen in bestimmten Nischen zu verstärken und andere Themen fallenzulassen.

Ich hoffe dieser kurze Überblick und Einblick in die Kostenrealität unserer Content Marketing Agentur hilft und macht Lust auf mehr.

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen haben, kommentieren Sie bitte unterhalb dieses Beitrags (öffentlich) oder senden Sie uns eine E-Mail an [email protected].

 

 

 

 

Über den Autor:

Seit 2009 mit der Agentur Ostheimer Webdesign in den Bereichen SEO, WordPress Webdesign und Content Marketing tätig. Betreibt gemeinsam mit Gernot Papouschek die Content Marketing Agentur AdSimple.

Hinterlassen Sie einen Kommentar