Content Marketing Beispiel anhand eines lokalen Bauunternehmens

Das Thema Content Marketing ist aktuell in aller Munde, zumindest im Bereich des Online Marketings. Doch neben SEO Experten, die ganz genau über die Planung einer Content Marketing Strategie und deren Umsetzung Bescheid wissen, gibt es vielleicht den ein oder anderen SEO oder den ein oder anderen Webdesigner, der nicht genau weiß wo er beginnen soll. Darum habe ich mich dazu entschlossen in diesem Beitrag ein konkretes Content Marketing Beispiel anhand eines lokalen Unternehmens, aus der Baubranche, zu erklären.

Schritt 1: Unternehmen des Kunden kennenlernen

Im ersten Schritt geht es eigentlich nur darum, das Unternehmen des Kunden kennen zu lernen und dessen Leistungen und Produkte zu verstehen. Der Kunde sollte Ihnen Informationen darüber geben, welche Produkte/Leistungen sich gut verkaufen und welche eher schlechter. Meistens kann Ihnen der Kunde den gewünschten Fokus nennen.

In unserem Content Marketing Beispiel handelt es sich bei dem Kunden um einen Baumeister aus Musterhausen. Dieser möchte in seiner Stadt und und in seinem Bezirk in den Suchergebnissen der Baumeister Nr. 1 werden.

Schritt 2: Kampagnenbudget abstecken

Für eine Content Marketing Kampagne sollte bereits im Vorhinein ein bestimmtes monatliches Budget für eine bestimmte Zeit eingeplant werden. Der Erfolg einer Kampagne stellt sich erst nach einigen Monaten ein und das sollten Sie Ihren Kunden auch von Anfang an so kommunizieren und sie darauf vorbereiten.

Warum ist ein fixes monatliches Budget so wichtig?

Wenn man für seine Kunden auf passenden Blogs redaktionelle Gastbeiträge veröffentlichen lassen will, dann kennt man im Vorhinein oft die genauen Kosten nicht. Manche Blogger bieten die Veröffentlichung nur inklusive Texting an, manche nur für eine bestimmte Laufzeit. Diese Faktoren beeinflussen schlussendlich den tatsächlichen Preis für die Veröffentlichung. Wenn man nun ein fixes monatliches Budget vom Kunden zur Verfügung hat, kann man dieses selbst verwalten und das meiste damit herausholen. Wenn jedoch jede Ausgabe zuerst mit dem Kunden abgesprochen werden muss, kann das den Prozess enorm verzögern, was wiederum die gewünschten Ergebnissen verzögert.

Unser Musterunternehmen stell uns ein monatliches Budget von 2.000€ für eine Laufzeit von 6 Monaten zur Verfügung.

Schritt 3: Auswahl der Keywords

Zu einer durchgängigen Content Marketing Strategie gehört natürlich auch die Auswahl der richtigen Keywords. Für unser Content Marketing Beispiel und unser Musterunternehmen, ein Baumeister aus Musterhausen, wäre es meiner Meinung nach sinnvoll für den Hauptsuchbegriff „Baumeister“ gefunden zu werden. Denn wenn sich eine Person dazu entschlossen hat zu bauen, wird er einen Baumeister in seiner Nähe suchen.

Deshalb sollte das erste Ziel der Content Marketing Kampagne sein, unser Musterunternehmen bei den Suchbegriffen „Baumeister„, „Baumeister Musterhausen“ und „Baumeister Musterbezirk“ in den Suchergebnissen weiter nach oben zu bringen. Um das mittel- bis langfristig zu erreichen, ist Content Marketing und Linkbuilding der einzige Weg, außer der Kunde entschließt sich dazu, über die nächsten Jahre, eine aktive Google AdWords-Kampagne mit einem hohen Budget laufen zu lassen.  Die Content Marketing Kosten sind zwar ebenfalls ziemlich hoch, doch der Aufwand wirkt nachhaltig und langfristig, was bei einer Google AdWords-Kampagne nicht der Fall ist.

Doch zurück zum wesentlichen. Man kennt nun das Unternehmen des Kunden, kennt das vorläufige Kampagnenbudget und hat die richtigen Keywords ausgewählt. Der nächste Schritt heißt…

Schritt 4: Blogs und Online Magazine finden

Um Content Marketing zu betreiben, braucht man natürlich auch die passenden Blogs und Online Magazine auf denen man die gewünschten redaktionellen Gastbeiträge und Advertorials veröffentlichen kann. Dazu tritt man entweder an eine Content Marketing Agentur, wie wir eine sind, heran oder man macht sich selbst auf die Suche nach den passenden Webseiten. Die einfachere Möglichkeit wäre natürlich uns zu kontaktieren und uns um eine passende Liste an Blogs und Magazinen für den Baumeister aus Musterhausen aus dem Musterbezirk zu bitten. Wir würden Ihnen anschließend eine Liste mit einer Kostenaufstellung zurücksenden und Sie könnten diese mit dem Kampagnenbudget abgleichen und über die nächsten Monate einplanen.

Sollten Sie allerdings selbst den Kontakt zu den Bloggern und Magazinen herstellen wollen, dann würde ich Ihnen empfehlen auf Seiten wie www.blogheim.at (für Österreich), www.topblogs.de (für Deutschland) oder bei Google selbst nach interessanten Blogs zu suchen und diese dann einzeln zu kontaktieren. Fragen Sie die Blogger, ob Sie gegen Bezahlung bereit wären, einen redaktionellen Gastbeitrag mit Mehrwert für den Leser auf Ihrem Blog zu veröffentlichen. Wichtig wäre auch noch zu erwähnen, dass ein oder mehrere Follow-Links im Beitrag platziert werden sollten. Welche Linktexte Sie innerhalb der Gastbeiträge für die Follow-Links verwenden sollten, können Sie hier kurz nachlesen.

Schritt 5: Content erstellen (lassen)

Nun haben Sie eine Liste der passenden Blogs und die dazugehörigen Kosten für die Veröffentlichungen. Als nächstes müssen die Texte geschrieben und die Fotos/Bilder ausgewählt werden. Viele Blogger veröffentlichen ausschließlich Gastbeiträge, die auch von Ihnen selbst und im eigenen Stil geschrieben wurden. Manch andere Blogger (Publisher) nehmen das nicht so genau und veröffentlichen auch gerne Texte, die direkt vom Advertiser (das sind Sie) kommen.

Wählen Sie im ersten Schritt interessante Themen für die Gastbeiträge aus und überlegen Sie sich aussagekräftige Überschriften. Ziel ist es, einen wirklich interessanten Beitrag zu schreiben, der dem Besucher einen Mehrwert bietet und diesen im besten Fall über einen geschickt platzierten Link direkt zu Ihren Kunden führt. Wenn ein Besucher nämlich gespannt einen der Gastbeiträge Ihres Kunden ließt und somit viel Zeit auf dieser Seite verbringt, dann weiß Google darüber Bescheid und verbindet die lange Besuchsdauer mit hohem Interesse. Da Ihr Kunde in diesem interessanten Gastbeitrag verlinkt wurde, profitiert dieser ebenfalls davon.

Für Content Marketing Beispiel und unser Musterunternehmen würden wir z.B. Gastbeiträge mit folgenden Überschriften erstellen:

  • Fertigteilhaus oder Ziegelmassiv? Überblick der Vor- und Nachteile
  • Das Niedrigenergiehaus und seine Förderungen
  • Die Kosten eines durchschnittlichen Einfamilienhauses im Überblick
  • etc.

Schritt 6: Gastbeiträge veröffentlichen (lassen)

Sobald alle Texte fertig sind und die Bilder ausgewählt sind, werden die Gastbeiträge nach und nach auf den Blogs oder Online Magazinen veröffentlicht. Im besten Fall besitzt der Blogger noch das ein oder andere Social Media Profil auf dem der neue Beitrag ebenfalls geteilt wird. Nachdem der Text auf der Webseite online gegangen ist, kontrollieren Sie nochmal ob der eingebaute Link nicht mit dem Attribut rel=“nofollow“ versehen wurde und ob sich keine inhaltlichen oder grammatikalischen Fehler im Text befinden.

Fazit: Haben Sie alle 6 Schritte ordentlich durchgeführt und die Texte über nach und nach über einen längeren Zeitraum veröffentlicht, dann sollten Sie schon in den ersten Monaten die ersten Ergebnisse sehen, die Sie Ihrem Kunden präsentieren können.


Sollten Sie Fragen zu unserem Content Marketing Beispiel oder zu Content Marketing haben, zögern Sie nicht uns telefonisch über die Nummer 02247 / 21873, per E-Mail an [email protected] oder über unser Kontaktformular zu kontaktieren.

 

Über den Autor:

Netstarter ist seit 2013 eine Webdesign und Online Marketing Agentur in Deutsch-Wagram nahe Wien. Meine Kunden sind kleine bis mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Regionen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar