Ihr Google-My-Business-Profil (nachfolgend auch GMB genannt) ist im Grunde Ihre wichtigste Homepage. Der erste Eindruck zählt bekanntlich. Und wenn jemand nach Ihrer Firma googelt, bekommt der Sucher oder die Sucherin als erstes Ihr Google-My-Business-Profil zu sehen. Ganz egal, ob Ihre Website (falls Sie eine haben) ganz oben bei Google oder irgendwo auf den hinteren Seiten der Google-Suche zu finden ist. Der erste Eindruck Ihrer Firma erfolgt immer über Ihr Google-My-Business-Profil. Und zwar sowohl auf Desktop als auf mobilen Endgeräten. Eine professionelle GMB-Optimierung zahlt sich also aus und wir zeigen Ihnen in diesem Artikel alle dafür notwendigen Tipps und Tricks.

Mit GMB zu mehr Kunden

Wenn Sie also neue Kunden für sich gewinnen wollen, müssen Sie Ihr Google-My-Business-Profil so gut wie möglich optimieren. Einen interessanten Vortrag über die Sichtbarkeit von GMB-Profilen hielt in den vergangenen Wochen der SEO-Experte Greg Gifford. In einem Webinar auf semrush.com plaudert der GMB-Spezialist aus dem Nähkästchen. Und was er zu sagen hat, ist nicht von schlechten Eltern. Die Tipps helfen jedem Unternehmen in der lokalen Suche besser gefunden zu werden.

In diesem Beitrag wollen wir unser Know-how und jenes Wissen von Greg Gifford bündeln, um Ihnen eine nützliche Liste von wichtigen Tipps und Tricks rund um das Thema GMB-Optimierung zu liefern. Lesen Sie die einzelnen Punkte genau und versuchen Sie diese auch sofort für Ihr GMB-Profil umzusetzen.

Die 10 wichtigsten Tipps für Ihr GMB-Profil

Es gibt viele Faktoren, die das lokale Suchergebnis positiv beeinflussen. Wenn Sie die hier angegebenen Maßnahmen für Ihr GMB-Profil umsetzen, dann haben Sie in den meisten Fällen ein Profil, von dem die Konkurrenz nur träumen kann. Wie bereits oben erwähnt, beziehen wir uns hier einerseits auf die Expertise von Greg Gifford und andererseits auf unsere eigene Erfahrung und unser Wissen. Um gutes Local SEO zu betreiben, ist ein vollständiges und professionelles GMB-Profil absolute Grundvoraussetzung.

  • Verwenden Sie Ihren echten Firmennamen

    Auch wenn die Konkurrenz Keywords in deren Firmennamen schmuggelt – machen Sie es anders! Viele Konkurrenten versuchen über eingebaute Keywords in den Suchergebnissen bessere Resultate zu erzielen. Doch seien Sie vorsichtig, übertrieben verwendete Keywords können Sie in Schwierigkeiten bringen. Wenn Sie auf Firmen stoßen, die viele Keywords in den Namen integrieren, klicken Sie auf „Änderungen vorschlagen“ und tragen Sie den tatsächlichen Namen des Unternehmens ein. So können Sie Google über diese Firmen informieren.

    Wenn Sie sogar vollkommen „gefakte“ GMB-Profile entdecken, die möglicherweise Ihrem Unternehmen schaden, sollten Sie zu härteren Maßnahmen greifen. Hier hilft Ihnen das Business Redressal Formular. Hier können Sie den falschen Content bzw. das falsche GMB-Profil direkt bei Google melden.

  • Achten Sie auf korrekte Eingaben

    Achten Sie, dass Ihre Adresse korrekt ist und der Google-Maps-Pin auch wirklich an der richtigen Stelle angezeigt wird. Fügen Sie auch Ihre Hausnummer hinzu. Google ignoriert zwar diese Nummer für die Google-Suche, aber für Ihre Kunden und mögliche Kunden ist die Nummer wichtig, um Ihre Firma zu finden. Die Adresse eines Coworking-Space oder dergleichen sollten Sie nicht als Firmenadresse angeben.

    Wenn Sie ein Dienstleistungsunternehmen sind, wo Menschen nicht zu Ihnen kommen, sondern Sie zu den Menschen, lassen Sie die Adresse leer und geben Sie stattdessen Ihr Dienstleistungsgebiet an. Hier können Sie maximal 20 Felder füllen. Handeln Sie strategisch und verwenden Sie hier wichtige Keywords wie beispielsweise die Orte, wo Sie Ihre Dienstleistung anbieten.

  • Geben Sie eine Telefonnummer an

    Eine Telefonnummer ist ein wirklich großes Signal für Google und zeigt, dass Sie ein seriöses und zu empfehlendes Unternehmen sind. Google hat in diesem Bereich auch die Regel verändert und Sie können nun auch eine „Tracking Number“ also die Handynummer an erster Stelle eingeben. Und das sollten Sie auch unbedingt so machen. Eine mögliche Festnetznummer können Sie alternativ hinzufügen.

  • Verwenden Sie die richtigen Kategorien

    Das ist absolut wichtig! Die Kategorien müssen stimmen und gut gewählt sein. Viele Unternehmen wundern sich, dass die Konkurrenz bei GMB viel besser performt. Doch bei näherer Betrachtung erkennt man dann sehr oft, dass die besagten Unternehmen die Kategorien nicht gut und sorgfältig gewählt haben.

  • Verwenden Sie Parameter für Ihre Website-Links

    Nur wenn Sie Parameter für Ihre Websitelinks (wie beispielsweise hier: https://www.ostheimer.at/?utm_source=GMB&utm_medium=organic ) verwenden, können Sie feststellen, von wo der User auf Ihre Website gelangt ist. Denn viele der Klicks, speziell jene über Smartphones, werden bei Google Analytics nicht korrekt verarbeitet. Das heißt, manchmal erscheinen Klicks über GMB bei Google Analytics als direkter Traffic, was ja so nicht stimmt, da der User über GMB zur Website gekommen ist.

  • Benutzen Sie professionelle Fotos/Videos

    Achten Sie auch darauf, wie Sie diese Fotos zuschneiden und anzeigen lassen. Denken Sie dabei immer daran, wie diese Bilder aussehen, wenn Menschen auf dem Screen die Bilder anschauen. Es gilt beim Zuschneiden der Bilder auch immer zu berücksichtigen, dass in Desktopversionen das Bild quadratisch und in mobiler Ansicht rechteckig angezeigt wird.

    Wenn Sie schöne Videos über Ihre Firma oder Ihre Dienstleistungen bzw. Produkten haben, sollten Sie diese auch in GMB präsentieren.

  • Achten Sie auf Ihre Google-Rezensionen

    Wir haben schon in einigen unserer Beiträge auf die Bedeutung von Google-Rezensionen hingewiesen. Und wir werden definitiv nicht müde dies wieder und wieder zu tun. Denn ein gutes Bewertungsmanagement ist das Um-und-Auf, um Ihr Unternehmer-Image zu stärken.

    Das beste „Review-Score-Spektrum“ liegt zwischen 4.3 und 4.5 Sternen. Wenn ein Unternehmen mit vielen Rezensionen genau 5 Sternen als Durchschnittsbewertung hat, kann man davon ausgehen, dass hier etwas nicht ganz mit rechten Dingen zugeht. Darum sind in der Regel auch 4.5 Sterne besser als 5.

  • Keywords in Google-Rezensionen helfen

    Es ist vielleicht ein bisschen tricky Kundenbewertungen mit den entsprechenden Keywords zu versehen. Schließlich können Sie ja Ihren Kunden nicht sagen, was sie schreiben sollen. Aber Sie können Ihre Kunden darauf hinweisen, was eine gute Google-Bewertung ausmacht 😊. So können Sie ein bisschen Ihre Keywörter in den „Mund“ Ihrer Kunden legen. Und zudem bitte vergessen Sie nicht, auf jede Bewertung zu antworten.

  • Nutzen Sie GMB-Beiträge

    Lassen Sie kostenlose Werbung nur bloß nicht auf der Straße liegen. Halten Sie Ihre Kunden in regelmäßigen Abständen über Ihre Firma am Laufenden. Die Posts sollten immer werbewirksam sein und zu einzelnen Webseiten Ihrer Website verlinken. Achten Sie dabei auch immer auf das Vorschaubild, denn das Zuschneiden des Beitragsbildes ist teilweise nicht ganz einfach, weil die Größe der Miniaturansicht unterschiedlich ist. Um die Bildausschnitte besser zu verstehen, können Sie den Google Post Image Guide des GMB-Experten Greg Gifford durchlesen.

  • Achten Sie auf GMB FAQs

    Hier kann jeder über Ihre Firma eine Frage stellen und jeder kann auch antworten. Wenn eine Frage drei Antworten erhält wandert die Frage samt Antworten automatisch in den GMB-Panel. Die Frage mit den meisten Antworten wird an obsterster Stelle angezeigt.

    Nutzen Sie diese Funktion auch selbst! Sie können eigenen Fragen stellen, indem Sie eine FAQ-Seite erstellen. Halten Sie Ihre Antworten stets aktuell, dann können Sie auch die Konversation beeinflussen und selbst bis zu einem gewissen Grad entscheiden, welche Fragen und Antworten im GMB-Panel angezeigt werden.

Fazit

Nun kennen Sie die wichtigsten Signale, die für die Sichtbarkeit des Google-My-Business-Profils entscheidend sind. GMB ist auch ideal für das sogenannte „Zero Click Search“. Damit ist die Suche gemeint, bei der Kunden etwas suchen und dafür nirgendwo mehr klicken müssen, weil sie bereits alle notwendigen Informationen gefunden haben. Wenn Sie GMB richtig verwenden, bietet die Plattform bereits direkt in der Google-Suche so viele Informationen, dass Ihre User nichts mehr klicken müssen.

Jetzt liegt es an Ihnen die oben genannten Tipps und Tricks sorgfältig umzusetzen. Alternativ bieten wir Ihnen auch gerne an, uns die professionelle Betreuung Ihres GMB-Profils zu überlassen. Wir wissen an welchen Schrauben wir drehen müssen, um Ihre Firma speziell für die lokale Google-Suche ganz nach vorne zu bringen. Kontaktieren Sie uns und wir übernehmen für Sie!

GMB-Optimierung anfordern