Rankingfaktoren für Offpage-SEO

Kategorie Google-Suche

Linkaustausch – reziproke Verlinkung

Wahrscheinlichkeit100%

In den frühen 2000er Jahren war der Linkaustausch (reziproke Verlinkung) eine gängige und erfolgreiche Linkbuilding-Strategie, um mehr Backlinks zu generieren. Und immer noch wird dieses Verfahren von Webmastern eingesetzt. Doch ein „exzessiver Linkaustausch“ ist ein Google-Rankingfaktor, der sich negativ auf Ihr Ranking in der Google-Suche auswirken kann. Im schlimmsten Fall können Sie sogar von Google bestraft werden, denn diese Art von Linkaustausch ist eindeutig gegen Googles Webmaster Richtlinien (siehe Link).

Mehr zum Rankingfaktor Linkaustausch – reziproke Verlinkung »

Bewertungen und Bewertungsportale

Wahrscheinlichkeit75%

Bewertungen und Bewertungsportale können Einfluss auch Ihr Googleranking nehmen. Google Trends Analyst John Mueller bestätigte in einem Interview, dass der Google-Algorithmus negative Online-Bewertungen einer Marke oder eines Unternehmens erkenne. Auf Basis dieser Information kann dann eine Website in der Google-Suche schlechter platziert werden. Allerdings betonte Mueller auch, dass es sich wirklich um unnatürlich viele Negativ-Bewertungen handeln muss, um das Googleranking zu beeinflussen.

Mehr zum Rankingfaktor Bewertungen und Bewertungsportale »

Page Authority der verlinkenden Seite

Wahrscheinlichkeit0%

Wie die Domain Authority stammt auch der Begriff „Page Authority“ nicht von Google, sondern von dem SEO-Analyse-Unternehmen MOZ. Darum kann man hier nicht von einem Googlerankingfaktor sprechen. Page Authority ist ein von MOZ entwickelter Wert, der prognostiziert wie gut eine bestimmte Webseite in der Google-Suche performt. Ein Googlerankingfaktor, der zwar andere Bewertungskriterien verwendet, aber auch einzelne Seiten bewertet, ist der PageRank.

Mehr zum Rankingfaktor Page Authority der verlinkenden Seite »

Stetiger Linkaufbau

Wahrscheinlichkeit0%

Grundsätzlich spielt der Linkaufbau eine wichtige Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Doch dieser Aufbau muss nicht unbedingt stetig sein. Googles John Mueller gibt an, dass weder der Zeitraum noch die Rate des Linkaufbaus eine Rolle spielen. Für Google ist es nur wichtig, dass die Qualität der Links gut ist. Ein zu schneller Link-Aufbau kann von Google bestraft werden, doch das hat nicht mit der Geschwindigkeit des Linkaufbaus zu tun, sondern weil in diesem Fall meist Links zugekauft wurden und somit die Qualität nicht stimmt.

Mehr zum Rankingfaktor Stetiger Linkaufbau »

Wortanzahl der verlinkenden Seite

Wahrscheinlichkeit0%

Laut Google ist die Wortanzahl sowohl auf der eigenen Website als auch auf der verlinkenden Seite kein Rankingfaktor. Dennoch gibt es in den meisten Fällen eine Korrelation zwischen hochwertigem Content und einer Mindestanzahl an Wörter. Darum ist davon auszugehen, dass ein Link von einem Blogbeitrag mit 1000 Wörter in der Regel besser ist als ein Link von einem Blogpost mit 30 Wörter.

Mehr zum Rankingfaktor Wortanzahl der verlinkenden Seite »

Kategorie Google Maps

Bewertungen und Bewertungsportale

Wahrscheinlichkeit75%

Bewertungen und Bewertungsportale können Einfluss auch Ihr Googleranking nehmen. Google Trends Analyst John Mueller bestätigte in einem Interview, dass der Google-Algorithmus negative Online-Bewertungen einer Marke oder eines Unternehmens erkenne. Auf Basis dieser Information kann dann eine Website in der Google-Suche schlechter platziert werden. Allerdings betonte Mueller auch, dass es sich wirklich um unnatürlich viele Negativ-Bewertungen handeln muss, um das Googleranking zu beeinflussen.

Mehr zum Rankingfaktor Bewertungen und Bewertungsportale »